Nächstes Spiel

Keine Bilder!

Nächste Events

Mo Dez 17
Geburtstag Henning Bergmann
Fr Dez 28
Geburtstag Henrik Klein
Mi Jan 02
Geburtstag Christian Cohrs

Letztes Spiel

Keine Bilder!

Spieler des Tages

Keine Bilder!

SGE - Besucherzähler

Heute1
Gestern3
Woche13
Monat72
Gesamt (seit 04.08.2012)28994

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online


VCNT - Visitorcounter


Start in die Kreisliga-Saison 13/14

Nachdem die Kreisliga-Saison 2012/2013 mit dem 5. Tabellenplatz beendet wurde, (hierbei möchte ich noch einmal auf den Abschlussbericht im Sportwochenheft verweisen, welcher auch demnächst auf der Homepage zu lesen sein wird) begann am 04.08.13 die neue Saison. Nachdem die Testspiele, bis auf die Begegnung gegen Groß Oesingen, wo man mit einer zusammengewürfelten Truppe aus A/B-Jugend, Zweite Herren und Wohlenroder Spielern antrat, alle gewonnen wurden, blickte man frohen Mutes in Richtung Saisonstart. Das erste Spiel bestritt die SGE zu Hause gegen den SV Dicle. Die Celler waren über das gesamte Spiel hinweg agiler und griffiger und verdienten sich den Sieg, obgleich dieser mit 3:0 um 1-2 Tore zu hoch ausfiel. Bis auf einen geschenkten Elfmeter, der kurz vor der Halbzeit clever von Zeki Ari angenommen wurde, konnten die Celler nur wenige gute Chancen verbuchen. Erst nach einem Torwartfehler in der 90 Minute, sowie einem Kopfball von Zeki Ari nach einer Ecke in der 92 Minute, sah das Ergebnis klar und deutlich aus. 

Pokal Erste Runde:

Am 09.08 stand die erste Runde im Kreis-Pokal der A-Mannschaften an. Die Eldinger reisten zur Bezirksligareserve des VFL Westercelle, welche ihren Kader mit 5 Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkt hatte. Die SGE musste neben Lübbe auch auf Schulze, D. Pelzer, C. Pelzer, Ottenbreit und Vallenga verzichten. Dafür waren J. Gottschlich und Sander mit an Bord. Die zweite Mannschaft des VFL Westercelle begann stark und dominierte das Spielgeschehen. Die SGE bekam kaum Zugriff auf das Spiel, sodass folgerichtig das 1:0 aus Celler Sicht fiel. Wenige Minuten später musste Linneweh aufgrund einer Wadenverletzungen ausgewechselt werden. L. Lahme hatte zwischenzeitlich eine Großchance zum Ausgleich, vergab jedoch freistehend vor dem Celler Tor. Kurz vor der Halbzeit verletzte sich Schäfer am Knie, biss aber noch bis zum Pausentee auf die Zähne. Einen stark getretenen Freistoß wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff konnte er trotzdem nicht mehr aufhalten und so stand es 2:0 für Westercelle II. Nach der Halbzeit ersetzte der verletzte Stürmer C. Pelzer den angeschlagenen Keeper im Tor. Es vergangen nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff, ehe v.d. Ohe das Leder über den Westerceller Keeper ins Tor lupfte. Wer nun dachte, dies wäre der Startschuss für eine Aufholjagd gewesen, irrte. Nur wenige Minuten später erhöhten die Celler auf 3:1. Nun war es wieder v.d. Ohe, der die Eldinger mit einem weiteren Lupfer, dieses mal aus dem Stand, in Schlagdistanz brachte. Wenige Minuten später ertönte der Elfmeterpfiff. Ein Westerceller Spieler war mit der Hand am Ball gewesen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Fricke gekonnt. Die Eldinger drückten weiter. Schönfelder wurde im Strafraum freigespielt und vom Westerceller Keeper zu Fall gebracht.
Erneut Elfmeter - erneut Fricke und erneut das Tor. Die Eldinger führten nun mit 4:3. Ein Westerceller durfte mit Gelb-Rot frühzeitig in die Duschkabine gehen. Kurz vor Schluss erhöhte die SGE auf 5:3 durch Kapitän Schönfelder, der sich bei dieser Aktion allerdings verletzte und das Spielfeld verlassen musste. Der Schiedsrichter zeigte daraufhin 3 Minuten Nachspielzeit an. In Minute 92:30 dann plötzlich der Anschlusstreffer der Gastgeber. Nachdem ein Eldinger Spieler mit Krämpfen am Boden lag, wurde trotzdem weitergespielt und die Westerceller verkürzten auf 4:5. Die Städter kämpften weiter und kamen in Minute 95. zu einer Ecke. Nun hielt es auch den verletzten Schönfelder (Verdacht auf Kreuzbandriss) nicht mehr am Spielfeldrand  und er meldete sich für die letzte Spielsituation wieder beim Schiedsrichter an. Der Eckball wurde scharf hereingebracht und es kam wie es kommen musste, der Ball flog vom Kopf eines Westercellers in die Maschen. 5:5!!! Zu allem Übel verletzte sich auch noch Häring am Kopf. Ihm wurde am nächsten Tag eine leichte Gehirnerschütterung diagnostiziert.
Der Schiedsrichter pfiff die Partie nicht mehr an und alle Zuschauer durften sich auf das Elfmeterschießen freuen.
Das Entsetzen in den Gesichtern der Eldinger war deutlich zu sehen. Hatte man soeben innerhalb von 90 Sekunden ein sicher geglaubtes Spiel verloren. 
Im Elfmeterschießen trafen v.d.Ohe, L. Lahme, Knels und Fricke sicher. Da C. Pelzer den 4. Elfmeter hielt und der letzte Westerceller verschoss, fiel es nicht ins Gewicht, dass Gehring den zweiten Elfmeter nicht verwandeln konnte. Die SGE gewann somit 9:8 und steht nun im Pokal-Achtelfinale.

2. Kreisligaspieltag:
Am 11.08 stand die zweite Kreisligabegegnung auf dem Programm. Die SGE gastierte zum Derby beim MTV Ahnsbeck, der in der Sommerpause deutlich aufgerüstet hatte.
Die Eldinger ohne den verletzten Kapitän Schönfelder, C. Pelzer, Häring, Ottenbreit, Sander J. Gottschlich, Vallenga, dafür wieder mit Schäfer im Tor, Schulze in der Abwehr und D. Pelzer auf der Sechs.
Die SGE begann stark und erspielte sich hundertprozentige Möglichkeiten, die allerdings von Lübbe und v.d.Ohe vergeben wurden. Die Ahnsbecker fanden ab der 30. Minute besser in die Partie und versuchten sich mit ersten Vorstößen, doch erst Anfang der zweiten Halbzeit musste sich Schäfer zum ersten Mal richtig auszeichnen. Chancen waren nun auf beiden Seiten gegeben, doch die Ahnsbecker waren abgezockter im Abschluss. In Minute 65. nutzte Elezi eine Unachtsamkeit in der Eldinger Hintermannschaft zum 1:0. Die SGE ließ sich davon nicht schocken und stellte in der 70. Minute nach einem stark abgeschlossenen Konter von v.d.Ohe auf 1:1. Nur wenige Minuten später hatte v.d. Ohe nach einem tollen Solo die Möglichkeit zur Führung, vergab allerdings aus mittlerer Distanz. Besser machte es Abwehrspieler Schulze. Fricke leitete die Situation ein, Knels setzte sich auf der linken Außenbahn wunderbar durch und bediente den mitgesprinteten Schulze, der zur 2:1 Führung 5. Minuten vor Schluss einschoss. Die SGE dominierte weiter und hatte nun gute Kontermöglichkeiten, besonders über den schnellen L. Lahme. Leider fehlte oft der letzte entscheidende Pass, sodass die Konter nicht gut zu Ende gespielt wurden. Bei einem dieser Konter in der letzten Minute wurde Fricke zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter wertete diese Situation allerdings nicht als Foul und so rollte der Angriff der Gegner. Nachdem die Situation für die SGE schon bereinigt schien, ließ sich M. Gottschlich zu einer unnötigen Grätsche verleiten, die einen Freistoß kurz hinter der Strafraumgrenze nach sich zog. J. Bangemann ließ sich nicht zweimal bitten und schoss platziert an der Mauer vorbei in die rechte untere Ecke. 2:2!
Erneut hatte man es nicht geschafft eine Führung über die Zeit zu retten. Erneut war es eine Standardsituation, die den Eldingern den Sieg kostete.

Am morgigen Dienstag trifft man auf eine Knastauswahl in der Justizvollzugsanstalt Salinenmoor. Am Sonntag empfängt man den TSV Wietze.
Bis dahin!