Nächstes Spiel

Keine Bilder!

Nächste Events

Keine Termine

Letztes Spiel

Keine Bilder!

Spieler des Tages

Keine Bilder!

SGE - Besucherzähler

Heute0
Gestern7
Woche24
Monat105
Gesamt (seit 04.08.2012)28068

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online


VCNT - Visitorcounter


SG Eldingen 2:2 MTV Ahnsbeck | SG Eldingen 3:5 Fortuna Celle

SG Eldingen 2:2 MTV Ahnsbeck

Nach einer ergebnistechnisch gewohnt starken Vorbereitung (SGE 5:5 TuS Celle, SGE 8:7 SV Gifhorn, SGE 5:2 TSV Sperber Veersen, SGE 4:2 TuS Wieren), begann am vergangenen Freitag mit einerm vorgezogenen Spiel die Kreisligasaison 2014/2015 für unsere SGE. Die Eldinger erwarteten den MTV Ahnsbeck, der in der Rückrunde der letzten Saison mit die beste Mannschaft stellte. Es wurde das erwartet schwere Spiel, in dem die SGE, trotz geringerer Spielanteile, nach 11. Minuten in Führung gehen konnte. P. Lahme wurde von Kautz auf der linken Außenbahn gut freigespielt, dessen Hereingabe musste von der Ohe nur noch einschieben. Das Spiel wurde nun zunehmend hitziger. Nach einem Fehler von Schäfer, der den Ball direkt vor die Füße von Zimmermann faustete, stand es 1:1 nach 15. Minuten. Gegen Ende der ersten Hälfte wurde die SGE noch einmal aktiver. Trotzdem ging es mit diesem Ergebnis in die Pause. Nach der Halbzeit hatte Ahnsbeck das Spiel besser im Griff. Die SGE kam trotzdem zu Chancen durch von der Ohe und Sander mit einem Freistoß von der 16er Kante, der knapp am Gehäuse vorbei ging. Aber auch die Ahnsbecker waren weiter torgefährlich. In Minute 83. war es dann Lemp der sich durchsetzte und zur 2:1 Führung der Gäste einnetzte. Ein grober Abstimmungsfehler zwischen Torwart und Abwehr war ausschlaggebend für diesen Treffer. Die SGE versuchte noch einmal alles. In der 85. Minute bekam C. Pelzer den Ball im Strafraum und leitete mit der Hacke weiter auf von der Ohe, der beim Torabschluss festgehalten wird. Den fälligen Elfmeter verwandelte Lübbe sicher. Am Ende steht ein 2:2 und somit ein Punktgewinn auf dem Konto der Eldinger.

 

SG Eldingen 3:5 ESV Fortuna Celle

Am gestrigen Sonntag hatte die SGE den ESV Fortuna zu Gast. Die Eldinger begannen wie die Feuerwehr. Bereits nach 3. Minuten köpfte Lange nach Ecke von Sander zur 1:0 Führung ein. Wohl noch in Feierlaune, aufgrund des frühen Tores, stand es kurz nach Anstoss auch schon 1:1. In der 11. Minute dann eine eigentlich ungefährliche Hereingabe der Fortunen, die Schäfer sich auf kuriose Art und Weise selbst ins Tor legte, sodass es 2:1 für die Gäste stand. Nur 5 Minute später war von der Ohe nach perfekter Vorlage von C. Pelzer zur Stelle und stellte auf 2:2. Die Freude sollte nicht lange anhalten. Nur 4 Minuten später, in Minute 20., ein kapitaler Fehler in der Abwehr, der das 3:2 für Fortuna Celle bedeutete. Die SGE hatte noch zwei hundertprozentige Chancen durch von der Ohe und Sander. Kurz vor der Halbzeit dann eine kuriose Szene. Die SGE mit dem Drang zum 3:3, Sander am Ball, das Tor leer, der Keeper der Fortunen 20 Meter herausgeeilt. Sander, etwas bedrängt an der Seitenauslinie, versteht, dass er den Ball ins Aus schießen soll. Dabei meinte ein Fortuna Spieler zuvor den eigenen Keeper, welcher noch am Ball war und schon weit aus dem eigenen Kasten herausgestürmt war. Sander wird der Ball in dieser Situation abgenommen, der Konter läuft und Pape verschuldet einen Foulelfmeter, über den es sich streiten lässt. Dies war das 4:2 in der 42. Minute, zu einem psychologisch sehr ungünstigen Zeitpunkt, da die SGE am Drücker war. In der Halbzeit kam Lübbe für Lange. Schönfelder rückte einen vor. Es dauerte auch nur 6 Minuten, ehe Lübbe mit einem super getimeten Zuspiel Vollmers auf rechts in Szene setzte. Dessen präzise Hereingabe vollendete von der Ohe mit links zum 3:4 aus Eldinger Sicht. Wer nun dachte, dies wäre der Startschuss für eine Aufholjagd, irrte. In der 65. Minute war wieder kollektives Schlafen in der Eldinger Hintermannschaft angesagt. Auch wenn man sagt, dass die Abwehr in der Offensivabteilung beginnt, waren es heute größtenteils individuelle Abwehrfehler, die zu den Toren geführt haben. Das 5:3 für die Fortunen ließ dann auch den sonst so besonnen C. Pelzer aus der Haut fahren. Nach einem vermeintlichen Foul, welches sowohl der Schieds-, als auch der Linienrichter nicht sahen, ließ sich C. Pelzer zu einem Schubser hinreißen, welcher die Rote Karte nach sich zog. Mit 10 Mann, plätscherte das Spiel dann noch so vor sich hin und es wurde der Abpfiff herbeigesehnt.

Nach nun 2. Spieltagen für die SGE, steht man mit einem Punkt auf dem 7. Tabellenplatz, hat allerdings auch schon ein Spiel mehr als alle anderen. Am kommenden Freitag gehts zur 1. Pokalrunde nach Vorwerk um 18:30, ehe am Sonntag um 15:00 Uhr wieder der Liga-Alltag in Eversen ansteht. Bis dahin!