Nächstes Spiel

Keine Bilder!

Nächste Events

Keine Termine

Letztes Spiel

Keine Bilder!

Spieler des Tages

Keine Bilder!

SGE - Besucherzähler

Heute0
Gestern7
Woche24
Monat105
Gesamt (seit 04.08.2012)28068

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online


VCNT - Visitorcounter


SC Vorwerk Celle 0:3 SG Eldingen | Eversen Sülze 1:1 SG Eldingen

1. Pokalrunde SC Vorwerk Celle 0:3 SG Eldingen

Erwartet schwierig gestaltete sich die Aufgabe in der ersten Kreispokalrunde gegen den SC Vorwerk Celle. Die junge Mannschaft aus Vorwerk überzeugte durch ein aggressives aber faires Auftreten und war auch spielerisch der SGE überlegen. Mit einfachem Doppelpassspiel und schnellen Pässen verstanden sie es sich bis zum Eldinger Strafraum zu kombinieren. Einzig und allein der Abschluss sollte ihnen an diesem Tage nicht wirklich gelingen. Die Eldinger Defensive stand heute sehr sicher und ließ kaum Chancen zu. Die besten Chancen für die SGE hatte Kautz, der jedoch mehrmals in guter Position scheiterte. Gegen Mitte der zweiten Hälfte dann das 1:0 für die Gäste durch Sander. Nach einem schönen Doppelpass mit v.d. Ohe stand Sander frei vor dem Tor und schob zur Führung ein. Dies war der Knackpunkt. Nachdem v.d.Ohe einen Abwehrschnitzer ausnutze und auf den frei stehenden Arnold ablegte, ließ dieser sich nicht zweimal bitten und netzte zum 2:0 ein. Kurz vor Schluss dann ein Freistoß aus dem Halbfeld. Gehring sah den eingelaufenen Gelenava, der zum 3:0 einköpfte. 

Fazit: Am Ende ein verdienter Sieg, wenn auch um ein Tor zu hoch. Die Vorwerker kombinierten gut, verstanden es aber nicht den letzten wichtigen Pass vor dem Tor zu spielen, um die nötigen Chancen zu kreieren. 

 

3. Kreisligaspieltag TuS Eversen Sülze 1:1 SG Eldingen

Zu diesem Spiel gibt es wenig zu sagen. Eine desolate Mannschaftsleistung wurde heute mit einem Punkt belohnt. Nach einem kapitalen Fehler von Lübbe, geriet die SGE schnell mit 1:0 ins Hintertreffen. In der Folge gelang den Eldingern kaum Zugriff auf das Spiel. Die Gastgeber waren agiler und machten deutlich mehr Wege. Das sie nicht mindestens 4 oder 5 Tore an diesem Tag erzielten, lag am eigenen Unvermögen. Die SGE nutzte dies kaltschnäuzig aus und kam in der 90. Minute zum Ausgleichstreffer. Nach einem Foul an Gehring, war es Sander, der den berechtigten Foulelfmeter verwandelte. Eine Minute zuvor hatte Gehring sogar eine hundertprozentige Chance, vergab aber aus kurzer Entfernung.

Fazit: Unverdienter Punkt. Mund abputzen und weitermachen.

Am nächsten Sonntag hat die SGE spielfrei, ehe es am 24.08. nach Dicle geht. Bis dahin!

 Der Elfmeter zum 1:1:

SG Eldingen 2:2 MTV Ahnsbeck | SG Eldingen 3:5 Fortuna Celle

SG Eldingen 2:2 MTV Ahnsbeck

Nach einer ergebnistechnisch gewohnt starken Vorbereitung (SGE 5:5 TuS Celle, SGE 8:7 SV Gifhorn, SGE 5:2 TSV Sperber Veersen, SGE 4:2 TuS Wieren), begann am vergangenen Freitag mit einerm vorgezogenen Spiel die Kreisligasaison 2014/2015 für unsere SGE. Die Eldinger erwarteten den MTV Ahnsbeck, der in der Rückrunde der letzten Saison mit die beste Mannschaft stellte. Es wurde das erwartet schwere Spiel, in dem die SGE, trotz geringerer Spielanteile, nach 11. Minuten in Führung gehen konnte. P. Lahme wurde von Kautz auf der linken Außenbahn gut freigespielt, dessen Hereingabe musste von der Ohe nur noch einschieben. Das Spiel wurde nun zunehmend hitziger. Nach einem Fehler von Schäfer, der den Ball direkt vor die Füße von Zimmermann faustete, stand es 1:1 nach 15. Minuten. Gegen Ende der ersten Hälfte wurde die SGE noch einmal aktiver. Trotzdem ging es mit diesem Ergebnis in die Pause. Nach der Halbzeit hatte Ahnsbeck das Spiel besser im Griff. Die SGE kam trotzdem zu Chancen durch von der Ohe und Sander mit einem Freistoß von der 16er Kante, der knapp am Gehäuse vorbei ging. Aber auch die Ahnsbecker waren weiter torgefährlich. In Minute 83. war es dann Lemp der sich durchsetzte und zur 2:1 Führung der Gäste einnetzte. Ein grober Abstimmungsfehler zwischen Torwart und Abwehr war ausschlaggebend für diesen Treffer. Die SGE versuchte noch einmal alles. In der 85. Minute bekam C. Pelzer den Ball im Strafraum und leitete mit der Hacke weiter auf von der Ohe, der beim Torabschluss festgehalten wird. Den fälligen Elfmeter verwandelte Lübbe sicher. Am Ende steht ein 2:2 und somit ein Punktgewinn auf dem Konto der Eldinger.

 

SG Eldingen 3:5 ESV Fortuna Celle

Am gestrigen Sonntag hatte die SGE den ESV Fortuna zu Gast. Die Eldinger begannen wie die Feuerwehr. Bereits nach 3. Minuten köpfte Lange nach Ecke von Sander zur 1:0 Führung ein. Wohl noch in Feierlaune, aufgrund des frühen Tores, stand es kurz nach Anstoss auch schon 1:1. In der 11. Minute dann eine eigentlich ungefährliche Hereingabe der Fortunen, die Schäfer sich auf kuriose Art und Weise selbst ins Tor legte, sodass es 2:1 für die Gäste stand. Nur 5 Minute später war von der Ohe nach perfekter Vorlage von C. Pelzer zur Stelle und stellte auf 2:2. Die Freude sollte nicht lange anhalten. Nur 4 Minuten später, in Minute 20., ein kapitaler Fehler in der Abwehr, der das 3:2 für Fortuna Celle bedeutete. Die SGE hatte noch zwei hundertprozentige Chancen durch von der Ohe und Sander. Kurz vor der Halbzeit dann eine kuriose Szene. Die SGE mit dem Drang zum 3:3, Sander am Ball, das Tor leer, der Keeper der Fortunen 20 Meter herausgeeilt. Sander, etwas bedrängt an der Seitenauslinie, versteht, dass er den Ball ins Aus schießen soll. Dabei meinte ein Fortuna Spieler zuvor den eigenen Keeper, welcher noch am Ball war und schon weit aus dem eigenen Kasten herausgestürmt war. Sander wird der Ball in dieser Situation abgenommen, der Konter läuft und Pape verschuldet einen Foulelfmeter, über den es sich streiten lässt. Dies war das 4:2 in der 42. Minute, zu einem psychologisch sehr ungünstigen Zeitpunkt, da die SGE am Drücker war. In der Halbzeit kam Lübbe für Lange. Schönfelder rückte einen vor. Es dauerte auch nur 6 Minuten, ehe Lübbe mit einem super getimeten Zuspiel Vollmers auf rechts in Szene setzte. Dessen präzise Hereingabe vollendete von der Ohe mit links zum 3:4 aus Eldinger Sicht. Wer nun dachte, dies wäre der Startschuss für eine Aufholjagd, irrte. In der 65. Minute war wieder kollektives Schlafen in der Eldinger Hintermannschaft angesagt. Auch wenn man sagt, dass die Abwehr in der Offensivabteilung beginnt, waren es heute größtenteils individuelle Abwehrfehler, die zu den Toren geführt haben. Das 5:3 für die Fortunen ließ dann auch den sonst so besonnen C. Pelzer aus der Haut fahren. Nach einem vermeintlichen Foul, welches sowohl der Schieds-, als auch der Linienrichter nicht sahen, ließ sich C. Pelzer zu einem Schubser hinreißen, welcher die Rote Karte nach sich zog. Mit 10 Mann, plätscherte das Spiel dann noch so vor sich hin und es wurde der Abpfiff herbeigesehnt.

Nach nun 2. Spieltagen für die SGE, steht man mit einem Punkt auf dem 7. Tabellenplatz, hat allerdings auch schon ein Spiel mehr als alle anderen. Am kommenden Freitag gehts zur 1. Pokalrunde nach Vorwerk um 18:30, ehe am Sonntag um 15:00 Uhr wieder der Liga-Alltag in Eversen ansteht. Bis dahin!

SC Wietzenbruch 2:1 SG Eldingen

Mangelnde Chancenauswertung, fehlende Aggressivität und teils haarsträubende Fehler im Aufbau ließen die Hoffnungen auf einen 5. Platz in der Abschlusstabelle schwinden. Der Gastgeber aus Wietzenbruch hatte von Beginn an mehr vom Spiel. Ihnen war anzumerken, dass sie mit einem Sieg dem sonst drohenden Abstieg entfliehen wollten. Die Eldinger waren in den ersten 15 Minuten noch relativ agil, so dass einige gefährliche Angriffe über die linke Seite herausgespielt wurden. Allerdings hatte die SGE kein Glück im Abschluss, so dass es dann die Wietzenbrucher waren, die mit einem Schuss aus sehr spitzem Winkel Erfolg hatten. Die zweite Halbzeit gestaltete sich aus Eldinger Sicht noch schwächer. Nach dem 2:0 für Wietzenbruch kam die Erste Herren noch einmal zu Gelegenheiten, doch v.d. Ohe scheiterte an der Latte, Schönfelder hatte Pech bei einem Kopfball. Kurz vor Schluss war es dann etwas Glück, dass Vallenga frei vor dem Tor zu Fall gebracht wurde. Lübbe verwandelte den fälligen Strafstoß sicher. Nun wurde es noch einmal spannend. In der letzten Minute nahm C. Pelzer eine Hereingabe volley. Der Ball sprang von der Latte über den Rücken des Keeper auf den Boden und flog von dort ins Toraus. Wenig später ertönte dann der Schlusspfiff.

Fazit: In einer sehr fairen und einfach zu leitenden Partie waren die Eldinger nicht bemüht genug 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die Ausrede, dass man mit einer Rumpfelf hier angereist war, klingt einfach, doch mit den 11 Leuten, die auf dem Platz standen, wäre weitaus mehr drin gewesen. Wietzenbruch verdiente sich die 3 Punkte und kann somit rechnerisch nicht mehr absteigen. Am kommenden Samstag um 17 Uhr startet die SGE daheim in ihr letztes Saisonspiel gegen den TuS Unterlüß. Abschließend wird zu Speis &  Trank eingeladen. Bis dahin!

FC Firat Bergen 4:1 SG Eldingen / SG Eldingen 1:1 TuS Eicklingen

FC Firat Bergen 4:1 SG Eldingen

Am 27. Spieltag der Fußballkreisliga musste sich die SGE dem Tabellenführer aus Bergen geschlagen geben. Nach einer starken Anfangsphase, in der v.d. Ohe durchaus die Möglichkeit zur Führung hatte, fiel nach einem abgefälschten Freistoß das 1:0 für den Gastgeber. Die Eldinger waren trotz der frühen Auswechslung von Christopher Kautz (Zerrung) weiter auf Augenhöhe, was aber auch am nicht gerade dominanten Auftritt des Tabellenführers lag. In der zweiten Halbzeit erhöhte Firat den Druck und war auch spielerisch überlegener. Folgerichtig fiel in der 73. Minute das 2:0. Die Erste Herren konnte allerdings 4 Minuten später in Form von Carsten Pelzer zurückschlagen. In der Folge gelang es den Eldingern allerdings nicht weitere gute Tormöglichkeiten herauszuspielen, so dass in den letzten Minuten der Partie alles nach vorne geworfen wurde. Die Bergener wussten dies auszunutzen und erzielten in der 89. und 90. Minute das 3:1 und 4:1. Im Endeffekt ein verdienter Sieg, auch wenn an diesem Tage weitaus mehr drin gewesen wäre. Die derzeitige Personalsituation ist natürlich sehr beschränkt und durch den Ausfall von Kautz fehlt ein weiterer Stammspieler für die nächsten Partien.

 

SG Eldingen 1:1 TuS Eicklingen

Ein lauer Sommerkick! Mit diesen Worten lässt sich die Partie zwischen der SG Eldingen und dem TuS Eicklingen gut beschreiben. Die Eicklinger hatten weitaus mehr vom Spiel und gingen in der 18. Minute durch Simon Deichmüller in Front. Eldingen musste in der 36. Minute den nächsten Rückschlag hinnehmen. Christian Sander musste mit einer muskulären Verletzung ausgewechselt werden. Für ihn kam Jerome Ottenbreit in die Partie. Selbiger musste kurz nach der Halbzeit, in der 55. Minute, mit einer Wadenverletzung wieder ausgewechselt werden. Für ihn wurde der Torwart der Zweiten Herren Maximilian Draxler einwechselt. Eldingen kam im zweiten Durchgang kaum noch zu guten Angriffen. Hinten retteten Torwart Schäfer oder Verteidiger Pape das ein oder andere Mal. In der 90. Minute, als sich Eicklingen schon mit einem 1:0 Sieg abgefunden hatte, war es Schönfelder, der der SGE einen Punkt sicherte. Über die Außen kam der Ball von Joost zu v.d. Ohe, der zunächst beim Abschluss scheiterte, den Abpraller allerdings auf Schönfelder ablegte, der das Leder dann mit einem wunderschönen Rechtsschuss aus 20 Metern in die Maschen jagte. Ohne große Jubelszenen, obgleich es sich um ein Tor der Marke "Goal of the Season" gehandelt hatte, ging es zurück in die eigene Hälfte. Eine Schrecksekunde mussten die Eldinger noch überstehen, als Carsten Pelzer einen Ball auf der eigenen Torlinie gerade noch klären konnte. Dann war Schluss. Wenn auch etwas glücklich zum Ende hin, behält die SGE diesen einen Punkt gerne daheim. Mit zwei Siegen gegen Wietzenbruch und Unterlüß wäre der 6. Platz sicher. Bei einem Punktverlust von Eicklingen gegen Bröckel oder Fortuna Celle, wäre sogar Platz 5. möglich. Für Platz 4. dürfte Eschede sowohl gegen Höfer, als auch gegen Garßen nicht mehr gewinnen. Am 01.06. spielt die Erste Herren in Wietzenbruch. Bis dahin!

SG Eldingen 1:1 TuS Eschede

Mit einem 1:1 Unentschieden endete das Derby zwischen der SG Eldingen und dem TuS Eschede, welche mit 40 Punkten weiterhin gleichauf sind.

Zum Spiel: Den besseren Zugang in die Partie fanden die Gastgeber. Alleine in Halbzeit vergaben die Escheder 2-3 Großchancen. Aber auch die Eldinger fanden nach anfänglichen Schwierigkeiten besser in die Partie. Von der Ohe entschied sich für die falsche Lösung, als er nach einem klaren Foul im Strafraum noch den Abschluss suchte, wodurch  der fällige Elfmeter und ein folgerichtiger Platzverweis für Eschedes Kevin Schöneck ausblieb. Ob der Schiedsrichter, der seine erste Kreisligapartie pfiff, in dieser Situation so entschieden hätte, bleibt ebenfalls fragwürdig. In der Folge entwickelte sich eine hitzige Partie mit Chanen auf beiden Seiten. Vor allem Lübbe, v. d. Ohe, aber auch Fricke hatten gute Chancen für die Führung der Hausherren. Die Eschede kamen jedoch immer wieder gefährlich vor das Eldinger Tor. Doch sowohl Bastian Schäfer, als auch Kai John im Tor der Escheder, waren an diesem Tag klasse aufgelegt. Nach der Pause kamen die Eldinger direkt besser in die Partie. Lübbe scheiterte zweimal vorm Tor, ehe er mit einem Handelfmeter in der 51. Minute das 1:0 erzielte. Die Freude der SGE sollte allerdings nur von kurzer Dauer sein. Nur eine Minute später traf Tim Runge zum 1:1. In der Folge gab es viele Fouls auf beiden Seiten. Der Schiedsrichter fand hier nicht immer die passende Entscheidung und wirkte teilweise überfordert mit seinem ersten Kreisligaspiel.

Im Endeffekt geht das Unentschieden in Ordnung. Bei einer entsprechenden Torausbeute hätte das Spiel auch 4:4 ausgehen können, doch an diesem Tag hatten die Torhüter etwas dagegen. Am kommenden Samstag gastiert die Erste Herren bei Firat Bergen. Bis dahin!